on Blog, Rezension

Die Spielefresser-Rezension: Homeworld Remastered (PC)

Homeworld ist der Klassiker der dreidimensionalen Weltraumstrategie. 1999 schuf Relic ein visuelles Meisterwerk, dessen ikonisches Artdesign und zum Schneiden dichte Atmosphäre bis heute wenig an Faszination verloren haben. Im Zuge der THQ-Pleite kaufte Gearbox die Marke für lächerliche 1.35 Millionen Dollar und kündigte umgehend eine Neuauflage des Klassikers an. Seit ’99 ist allerdings ziemlich viel Wasser die Elbe runtergeflossen. Kann Homeworld sechzehn Jahre nach Erstveröffentlichung spielerisch immer noch überzeugen?

… 

 

Ep. 5 – Der Niedergang eines Genres. Die Geschichte der Echtzeitstrategie, Teil 3.

Im dritten Teil unseres Specials zum Thema Echtzeitstrategie sprechen wir über den Niedergang des Genres, Mobas, Relic und das Ende von Command & Conquer. Außerdem muss Eike ein paar Fakten richtigstellen, wir spielen Transistor sowie Schatten von Mordor und das erste Mal hätten sich beinahe User-Beiträge zwischen unseren Themenabschnitten gefunden, wenn diese nicht im Schnitt irgendwie verschwunden wären. Wie immer liefern wir stattdessen brillante Kompetenz, messerscharfen Wortwitz und Genialität in Dosen. Der einzig wahre Gaming-Podcast ist zurück, so als wären wir nie weg gewesen.